Spendenaktion „Ein Schutz fürs Leben“

BRIGITTE, Save the Children und gardeur starten große Spendenaktion „Ein Schutz fürs Leben“ mit zahlreichen prominenten Unterstützern

Die BRIGITTE hat gemeinsam mit dem Modeunternehmen gardeur Mund-Nasen-Masken für Damen, Herren und Kinder designt, die gardeur in den eigenen Werken produziert hat. Eine dieser wiederverwendbaren Mund-Nasen-Masken kostet 14 Euro – und nach Bestellung gehen davon sieben Euro als Spende an Save the Children. Sie fließt in die weltweite Corona-Nothilfe der Kinderrechtsorganisation und wird dort eingesetzt, wo sie am dringendsten benötigt wird. Mit den Spenden sollen die bestehenden Hilfsprogramme fortgesetzt und um den Schutz vor der Pandemie erweitert werden. Save the Children arbeitet aktuell in 113 Ländern weltweit, und die meisten sind von COVID-19 betroffen.

Schon Ende März erklärte der Berliner Virologe Christian Drosten, die Corona-Pandemie könne in armen Ländern ungeahnte Bilder hervorbringen. „Da wird es Szenen geben, die wir uns so heute nicht vorstellen können.“ Noch ist nicht absehbar, wie hart und wie lange die Krise diese Länder treffen wird. Aber sicher ist: Es wird sie anders treffen als uns, gravierender, umfassender. Die, die der Krise am schutzlosesten ausgesetzt sind, sind die Kinder.

Zahlreiche Prominente unterstützen die Aktion „Ein Schutz fürs Leben“, darunter Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommern, Anne-Sophie Mutter, Violinistin, Caren Miosga, Journalistin und Moderatorin, Malu Dreyer, Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz, Jördis Triebel, Schauspielerin, und Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

„Schon vor Corona starben jedes Jahr Millionen Kinder an Malaria, Lungenentzündung oder den Folgen von Mangelernährung, weil medizinische Hilfe fehlt“, sagt Susanna Krüger, Vorsitzende der unabhängigen Kinderrechtsorganisation Save the Children Deutschland. „Mit Covid-19 droht nun eine Verschärfung der Lage.“

Brigitte Huber, Chefredakteurin BRIGITTE: „Die Ausbreitung zu verlangsamen, die wirtschaftlichen Folgen zu mildern, mitzuhelfen, dass die Kinder nicht all ihre Chancen auf Bildung und eine Perspektive verlieren – das ist das Ziel, das wir gemeinsam mit den BRIGITTELeserinnen anpacken wollen. Auch wenn wir gerade viel mit uns selbst zu tun haben: Nur mit unserer Unterstützung können die Folgen der Pandemie für die Kinder der Welt gelindert werden. Dafür brauchen sie unsere Solidarität. Helfen Sie mit, bestellen Sie eine Maske.“

Thomas Kültz, Geschäftsführer gardeur: „Soziales Engagement ist für uns ein wichtiges Thema - in Deutschland, in Tunesien, wo wir unsere Hosen fertigen, aber auch weltweit. Durch diese Gemeinschafts-Aktion möchten wir Kindern auf der ganzen Welt eine bessere Chance geben, die Folgen dieser Krise bewältigen zu können. Wir freuen uns über jeden einzelnen, der unser Projekt mit dem Erwerb einer Maske unterstützt.“

Die bei 60°C waschbaren Mund-Nasen-Masken in unterschiedlichen, modischen Designs sorgen durch eine gute Passform für ein angenehmes Tragegefühl. Sie sind vorgeformt genäht, sodass die Lippen bei korrektem Gebrauch nicht in Kontakt mit dem Stoff kommen. Die Masken lassen sich mit Bändern zum Knoten einfach hinter dem Kopf oder auch hinter den Ohren fixieren. Sie sind im Online-Shop von gardeur unter www.gardeur.de zu bestellen. Es fallen Versandkosten in Höhe von 2,95 Euro an.

undefined
Live · Keine Programminformationen
Audiothek